Sauerland

Sauerland

Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Sauerland erfreuen nicht nur die Nordrhein-Westfalen und Niederländer: Das Sauerland liegt recht zentral und bietet somit schnell erreichbare Berge zum Wandern oder für Mountainbiketouren, auch mal „nur“ für ein Wochenende. Vor allem im Winter begeistert das Sauerland natürlich die Skifans: In Winterberg und Willingen besteht nicht nur immer wieder die Chance auf ein wenig Spaß im Schnee, sondern es gibt auch internationale Skievents. Weitere Anregungen für den Urlaub im Sauerland unterhalb der Fewo-Angebote.


Warum ins Sauerland?

Das Sauerland ist eines der beliebtesten Reiseziele mitten in Deutschland. Und darum von überall gut erreichbar. Die zahlenmäßig größte Gruppe der Urlauber stammt aus dem nahe gelegenen Ruhrgebiet. Von dort lohnt sogar die Fahrt für einen kleinen Wochenendausflug. Aber es finden sich z:B. auch Gäste aus dem Münsterland oder den Niederlanden. Und warum?

Weil das Sauerland so schön bergig ist und Wald und vielfältige Urlaubsmöglichkeiten bietet: Im Winter reizen die Berge im Hochsauerland zum Skifahren, in der restlichen Zeit zum Wandern.

Und wo Berge sind, da sind auch Täler. Und darin finden sich gleich mehrere Stauseen als Ziel und Ausgangspunkt von Wanderern und Radwanderern. Und wo Wasser ist, da wird es auch veredelt, das belegen einige der bekanntesten Brauereien Deutschlands. Dies sind aber nur einige Anreize für Ihren Urlaub im Sauerland.

Winter im Sauerland

Der Hochsauerlandkreis trägt das Besondere im Namen: Hier ist das Sauerland besonders hoch und bergig (aber auch außerhalb des Landkreises ist das Sauerland nicht gerade flach). Die höchsten Berge im Sauerland sind der Langenberg, der Hegekopf und der Kahle Asten. Der Kahle Asten ist mit 841 m zwar durch die häufige Nennung im Wetterbericht der bekannteste, nicht aber der höchste Berg im Sauerland: Die beiden anderen sind noch ungefähr 2 m höher. Aber das merkt man nur, wenn man sie nacheinander erwandert und einem zum Schluß die Beine schwer werden. 🙂

Berge sind natürlich nützlich: Man kann hinaufwandern(dazu später mehr), aber man kann auch hinunterfahren! Und das macht Spaß! Darum gibt es die Wintersportarena Sauerland mit Schleppliften, Flutlichthänge und Schneekanonen (für alle Fälle). Ob Snowboard, Langlauf oder schwungvoll den Hang hinab, hier finden Anfänger und Könner die richtige Piste! Um bei den Winterhighlights zu bleiben: Bekannt sind sicher die Bobbahn Winterberg, das Biathlonstadion, das Skispringen auf der Mühlenkopfchance in Willingen oder auch die Bergrodelbahn in Bruchhausen.

Seen und Wanderwege im Sauerland

Während im Winter vor allem die Skiurlauber ihren Spaß in den Bergen haben, sind es in der restlichen Zeit die Wanderer, Radwanderer und die Entspannungssuchenden. Ausgangs- und Zielpunkt für viele Aktivitäten sind häufig die Flüsse und Stauseen im Sauerland, um die herum sich zahlreiche touristische Freizeiteinrichtungen gebildet und angesiedelt haben. Zu nennen sind hier z.B. der Biggesee mit der Listertalsperre, der Möhnesse, der Hennesee und die Versetalsperre sowie der Diemelsee und der Aabachstausee.

Angelegt wurden die Stauseen vom Ruhrtalsperrenverein, um die kontinuierliche Belieferung des Ruhrgebiets und Brauch- und Trinkwasser zu gewährleisten. Wie eng die Bindung von Sauerland und Ruhrgebiet ist, zeigt vielleicht auch der beliebte Ruhrtalradweg, der über 230 km von Winterberg bis zur Mündung der Ruhr in den den Rhein bei Duisburg führt. Weitere touristische Verbindungswege innerhalb der Region Sauerland sind – vor allem für Wanderer – der Rothaarsteig und der Sauerland-Höhenflug. Hier kann man wunderbar entlang der Höhen und durch die Wälder wandern und die Natur genießen.

Übrigens: Veltins, Warsteiner, Iserlohner…. Die Brauereien im Sauerland sind wohlbekannt. Vielleicht auch einmal Ihr Ziel, um an einer Brauereibesichtigung teilzunehmen? Dazu vielleicht eine Sauerländer Bockwurst? Verhungern und verdursten wird man im Sauerland jedenfalls nicht!

Nicht nur für Wanderer – Tropfsteinhöhlen, Winnetou und wilde Tiere

Wem Wandern alleine nicht reicht, findet hier noch einige Freizeittipps: Eine ordentliche Schneeballschlacht oder eine ordentliche Rodelbahn begeistern die Kinder im Winter. Im Sommer bekommen Sie leuchtende Augen, wenn Winnetou über die Freilichtbühne in Elspe reitet oder es ins Fort Fun Abenteuerland in Bestwig geht. Wer mehr über die im Sauerland lebenden Tiere erfahren und diese vielleicht auch einmal sehen will, sollte den Wildwald Voßwinkel einplanen und dabei auf die Fütterungszeiten achten!

Für alle Altersgruppen interessant ist, je nach Programm, ein Besuch der Balver Höhle. Ob Ronja Räubertochter oder Public Viewing – das ist ein ganz besonderes Erlebnis. Auch die sonstigen Veranstaltungen profitieren von diesem besonderen Flair.

„Höhle“ ist natürlich ein gutes Stichwort, um darauf hinzuweisen, daß das Sauerland z.T. aus Kalkstein besteht und es – typisch für Kalkstein – hunderte kleine und größere Tropfsteinhöhlen gibt. Einige davon sind zu Schauhöhlen ausgebaut und können besichtigt werden, z.B. die Reckenhöhle in Balve, die Atta-Höhle in Attendorn, die Dechenhöhle in Iserlohn, die Bilsteinhöhle bei Warstein (mit Wildpark) und die Heinrichshöhle am Felsenmeer Hemer.